Donauradweg Tag 4: Von Dillingen über Rohrbach nach Neuburg an der Donau

Es war warm und sonnig. Mittags haben wir in Donauwörth gehalten, einem schönen kleinen Städtchen.

Bei Freunden in Rohrbach hat uns dann später ein frisches Bier erwartet 🙂

Leider mussten wir anschließend noch einmal strampeln, bis wir in Neuburg an der Donau unser Nachtquartier aufschlagen konnten.

Download

 

Donauwörth
Donauwörth
Donauwörth
Donauwörth
Neuburg an der Donau im Abendlicht
Neuburg an der Donau im Abendlicht

DSCF0974_5_6

DSCF0977_8_9

DSCF0987_8_9

DSCF0990_1_2

DSCF0996_7_8

Donauradweg Tag 3: Von Blaubeuren nach Dillingen

Vorbei an Ulm und dem Ulmer Münster sind wir nach Dillingen gefahren. Aber vorher haben wir uns natürlich in den ersten Sonnenstrahlen den Blautopf in Blaubeuren angeschaut. Das ist sehr faszinierend gewesen. Seht selbst.

Download

DSCF0755_6_7

DSCF0761_2_3

DSCF0767_8_9

Der Blautopf von Blaubeuren
Der Blautopf von Blaubeuren

DSCF0782_3_4

Die Spitze des Ulmer Münsters
Die Spitze des Ulmer Münsters

DSCF0845_6_7

DSCF0851_2_3

DSCF0860_1_2

DSCF0863_4_5

DSCF0897_8_9

DSCF0906_7_8

DSCF0909_10_11

Dillingen
Dillingen

Donauradweg Tag 2: Von Sigmaringen nach Blaubeuren

Knappe hundert Kilometer an einem Tag. Das hat geschlaucht. Besonders die letzten Zwanzig mit leichtem Gegenwind.

Hier sind wir untergekommen. Kann man weiter empfehlen, uns hat es gefallen.

Download

 

DSCF0707_8_9

DSCF0734_5_6

DSCF0737_8_9

Donauradweg Tag 1: Von Donaueschingen nach Sigmaringen

Von Donaueschingen führte der Weg die Donau entlang durch das obere Donautal. Wie erwartet wurden wir ab ca. 13:00 nass, aber was soll’s. Genauso schnell trocknet man bei dem Fahrtwind auch wieder.

Bis auf kurze Fotostopps haben wir nur in Beuron auf ein Kaffee gehalten. Der Regen saß uns weiterhin im Nacken.

Mein Garmin Edge 520 hat den gesamten Tag durchgehalten. Erst direkt vor der heutigen Unterkunft gab es die erste Warnung, dass die Batterie schwach wird.

Hier sind wir übrigens heute untergekommen: Eichamt