Tag 132: Vorabnahme

Heute war es soweit: Tag der Vorabnahme. Zusammen mit dem Gutachter und dem Bauleiter sind wir erst Raum für Raum durch das Haus, dann außen herum gegangen. In jedem Raum wurden die Fenster und Rollläden geprüft, der Putz bewertet, die Position von Steckdosen und Schaltern mit der Elektroplanung verglichen. Unter dem Dach wurde die Verlegung der Isolierung der Dachgeschossdecke bewertet (die dem Gutachter nicht homogen genug war).

Im Arbeitszimmer wurde in einer Ecke nur eine zweifach-Steckdose anstatt einer dreifachen Steckdose verbaut, ein Fehler der noch bis zum Freitag beseitigt wird.

Hier und da wird noch einmal ein bisschen Spachtelmasse aufgebracht, an wenigen anderen stellen noch einmal glatt geschliffen. Alles keine großen Sachen.

Kurz vorher wurde der Blower-Door-Test durchgeführt, bei dem mittels künstlichen Über- und Unterdruck gemessen wird, wie dicht das Haus ist. Die Druckunterschiede werden dabei über einen Einsatz in der Tür erzeugt, woher auch der Name kommt.

Das Blower-Door-Gerät, mit dem die Messung erfolgt

Bei der Messung wurde ein durchschnittlicher Wert von “0,58 h−1” festgestellt. Der Wert gibt an, wie häufig pro Stunde die Luftmasse des Hauses bei einem theoretischen Druckunterschied von 50 Pa durch Undichtigkeiten ausgetauscht wird. Laut Wikipedia sind typische Luftwechselraten bei undichten Altbauten 4 bis 12 h−1; bei Neubauten ohne besondere Sorgfalt 3 bis 7 h−1; bei Niedrigenergiehäusern 1 bis 2 h−1 und bei Passivhäusern 0,1 bis 0,6 h−1. Was die Dichtigkeit angeht befindet sich unser Haus also auf dem Niveau eines Passivhauses. Nimmt man alle (ungewollten) Undichtigkeiten des Hauses zusammen, ergibt sich ca. eine Fläche von 10 x 10 cm.

Was uns leider immer noch sorgen macht, ist unser Stromanschluss. Obwohl die Avacon (bzw. deren beauftragtes Subunternehmen) zugesagt hat, den Hausanschlusskasten am kommenden Donnerstag zu installieren, heißt das noch nicht, dass auch der Stromzähler installiert werden kann. Es kann passieren, dass dafür ein weiterer Termin notwendig ist. Ehrlich gesagt habe ich aber nicht verstanden, warum man daraus nicht ein Abwasch machen kann. Leider gibt es ohne den Stromzähler und die Inbetriebnahme der Elektroverteilung keine Endabnahme. Unser Endabnahmetermin am Freitag wackelt…

Schreibe einen Kommentar