Tag 32: Jetzt auch mit Dach

Am Samstag um 6:30 kamen die Zimmerleute, um 10:00 stand das Dach. Die Jungs machen das scheinbar nicht zum ersten Mal (kann sein, dass ich mich wiederhole).

Das Dach ist eine selbst tragende Konstruktion, die auf der Decke des Erdgeschosses ruht.

Dachkonstruktion im Querschnitt
Die Öffnungen für die Dachfenster kommen scheinbar später (hoffentlich)

Nebenbei wurde begonnen die Westseite (Wetterseite) zu verklinkern.

Im Erdgeschoss gibt es eine Grenadierschicht als stilistisches Element

Tag 29: Die Erdgeschossdecke liegt

Nach etwas mehr als vier Wochen nach Baubeginn wurde heute die Erdgeschossdecke auf das Erdgeschoss gelegt und mit Beton ausgegossen. Der Kran hatte wohl laut Aussage des Poliers auf dem weichen Boden Probleme Halt zu finden, aber nach wohl am Ende doch noch eine Lösung gefunden, so dass der Termin gehalten werden konnte.

Blick vom Nachbarn

Mittlerweile stehen auch die Gerüste außen herum, in den nächsten Tagen soll wohl gleich mit dem Klinker begonnen werden. Die Paletten mit den Steinen sind schon um das Haus herum verteilt.

Blick vom Flur ins Wohnzimmer (gerade zu) und in die Küche (links)
Und der Blick in die Gegenrichtung
Blick aus der Küche ins Wohnzimmer

Am kommenden Samstag, also am Tag 32 seit Baubeginn, sollen angeblich die Zimmerleute kommen und die Dachkonstruktion auf das Haus setzen sowie diese mit Unterspannbahnen versehen. Damit wäre das Haus dann schon mal grob vor dem Regen geschützt.

Bleibt spannend.

Tag 22: Das Erdgeschoss entsteht

Mittlerweile wurde das Erdgeschoss begonnen. Es macht den Eindruck, dass die Porenbetonsteine schnell und einfach verarbeitet werden können und es wahrscheinlich nicht lange dauert, bis die Erdgeschossdecke gelegt werden kann.

Nordostseite

Die Firma Niebuhr (Tiefbau) hat mittlerweile die Kellerwände von außen gedämmt, die Lichtschächte der Kellerfenster montiert und deren Entwässerung verlegt.

Ein Wohnzimmerfenster (links) und das bodentiefe Küchenfenster (rechts) sind schon zu erahnen

Auf die Frage, ob die nicht-bodentiefen Fenster später auf zugemauert werden, reagierte der Polier etwas verduzt. Ich meinte dann, dass das eine Küchenfenster (vor dem sich später eine Arbeitsplatte befinden wird) nicht bodentief sein sollte. Scheinbar wurde die Baustellenzeichnung nicht korrekt gelesen. Naja, sie mauern das Fenster nun auf die passende Höhe.

An der Westseite muss noch weiter Erdreich angehäuft werden. Am Ende dürfen die Kellerwände nicht herausschauen.