USA – Canyons & Solar Eclipse – Tag 7 – Arches NP – Dead Horse Point SP – Canyonlands NP (Island in the Sky)

Delicate Arch

Auf dem Weg zur Wolfe-Ranch, dem Startpunkt der kurzen Wanderung

Heute ging es ein zweites Mal in den Arches Nationalpark, diesmal zum Delicate Arch. Ziel war es noch vor dem Mittag zurück am Parkplatz zu sein, bei ca. 3 km je Richtung sollte dies ja möglich sein. War trotzdem warm. Und schweißtreibend. Aber wieder geil.

Download

 

Karge Vegetation am Wegesrand
Kurz vor dem Ziel kann man durch einen kleines Loch in der Felswand auf die andere Seite gelangen und den Delicate Arch in seiner Umgebung sehen

Alle Touristen hatten diszipliniert ausreichend Abstand vom Arch gehalten, um den jeweiligen Personen unter dem Arch die Möglichkeit zu geben ein Foto machen zu lassen. Links, außerhalb des folgenden Bildes, hatte sich dadurch bereits eine Schlange gebildet.

Wir unter dem Delicate Arch

Dead Horse Point Statepark

Nach dem wir mittags kurz ins Motel zurück gefahren sind, haben wir am Nachmittag zum Dead Horse Point Statepark und dem Canyonlands Nationalpark besucht. Mal eben 180 km abgespult. Liegt ja alles um die Ecke.

Download

 

Unterhalb des Dead Horse Point macht der Colorado River eine 180° Kurve
Blick Richtung La Sal Mountains/Moab vom Canyonlands NP Visitor Center

Vorbei ging es am Mesa Arch (ja auch in anderen National Parks gibt es Arches 😉 ). Ihr kennt ihn evtl. von einem Windows 7 Hintergrundbild.

La Sal Mountains durch den Mesa Arch betrachtet
Mesa Arch

Der Canyonlands Nationalpark gliedert sich in drei Teile: Island in the Sky, The Needles und The Maze. Wir waren in/auf Island in the Sky und hatten von dort aus einen überragenden Blick auf eine Landschaft, der der Park seinen Namen verdankt.

Nervenkitzel am Abgrund
Zerklüftetes Plateau
Und das Ganze noch einmal als Panorama
Den Blick in die Ferne schweifen lassend…

Schreibe einen Kommentar