Tag 81: Das Mauerwerk ist jetzt verputzt

In der vergangenen Woche waren die Mitarbeiter von Viebrock zu Gange, die das Mauerwerk innen verputzt/beplankt haben. Viebrock spricht dabei von dem Trockenputzsystem “Viebroplan”.

Im Endeffekt wurde das Mauerwerk mit Gipskartonplatten beplankt/beklebt und anschließend verfugt. Die Betonung liegt dabei auf Mauerwerk – alle Trockenbauwände/ -installationen werden später noch vom Trockenbauer verfugt (genauso wie die Filigrandecke des Erdgeschosses. Das führt dazu, das (besonders im Dachgeschoss) nur ein Teil der Wände verfugt ist.

In der Küche ist eine Ecke mit Trockenbauwänden ausgekleidet – die wird später verfugt.
Auf dem Dach wurde mittlerweile die PV-Anlage installiert

Und:

Wir haben endlich einen Tiefbauer sowie Termine für den Anschluss an das Trinkwasser-, Strom- und Abwassernetz.

Verzögerungen gab es zum einen dadurch, dass der ursprünglich geplante Tiefbauer, der uns an das Abwasser anschließen und die Regenwasserzisterne verbauen sollte, nicht mehr auf unsere Kontaktaufnahme reagiert hat. Vermutlich ist er mit seinen Aufträgen zu sehr ausgelastet.

Dazu kam, dass der Antrag für den Strom-Hausanschluss bei der Avacon verloren gegangen ist. Obwohl der Baustrom- sowie der Hausanschluss in einem Vorgang beantrag wurden, war der Antrag für den Hausanschluss nicht im System von Avacon hinterlegt. Mit dem Ergebnis, dass der Tiefbauer für Strom und Telekom nichts von einem Strom-Hausanschluss wusste. Wir mussten also den Hausanschluss ein zweites Mal beantragen – und das jetzt kurz vor knapp – schließlich sollen die Arbeiten im Dezember ausgeführt werden. Nachdem der zweite Antrag nicht bei Avacon untergegangen ist, haben wir nun für die KW 51 den Termin für den Hausanschluss. In der Woche davor sollen – sofern alles klappt – Schmutz- und Regenwasser angeschlossen, sowie die Zisterne verbaut werden.

Daumen drücken.